Autoliebe ©Springer Fachmedien München GmbH

8% Ermäßigung
bei einem Aufenthalt von 4 bis 6 Übernachtungen

Ferienpauschale
7 Tage wohnen - 6 Tage zahlen

Zusätzlich 5% Treuebonus
ab dem dritten Aufenthalt

Autoliebe im Interalpen-Hotel Tyrol und 5 malerische Ausfahrten durch die Alpen

Das Interalpen-Hotel Tyrol lässt die Herzen von Autoliebhaber rund um die Welt höherschlagen. Allein die kurvenreiche Anfahrt zum Hotel ist ein wahres Fahrerlebnis. Im Hotel erwartet Sie dann eine Garage der Extraklasse:  edler, blauer Teppich und schicke Holzverkleidung – schon manch ein Gast dachte hier, er hätte sich verfahren und sei in der Rezeption gelandet.  Im Interalpen-Hotel Tyrol parken jedes Jahr rund 9.150 Autos. Ob SUV, Limousine, Roadster oder Cabrio, bei uns bleibt kein Auto im Regen stehen, denn parken können Sie auf einem der insgesamt 281 Parkplätzen in der Tiefgarage im U3 Geschoss. Nass wird es dort nur, wenn Ihr Wagen mit einer Autowäsche von Hand verwöhnt wird.

Das Interalpen-Hotel Tyrol bietet nicht nur die besten Voraussetzungen für Erholung und Wellness für Mensch und Auto, sondern ist auch der perfekte Startpunkt für malerische Touren durch die Alpen. Unzählige Serpentinen und traumhafte Weitblicke in die Berglandschaft machen Autofahren in Tirol und in Süddeutschland zum einmaligen Erlebnis. Ein besonderes Highlight für die Autofans unter unseren Gästen sind die Cabrio Treffen, die bereits eine feste Institution unseres Veranstaltungs-Kalenders geworden sind. 
Wir zeigen Ihnen 5 Touren die Sie als für Autoliebhaber, Entdecker und Genussfahrer unbedingt erleben müssen:

Kaunertal Tour (222,4 km) 

Bei der Kaunertal Tour überwinden Sie enorme Höhenunterschiede und fahren hinauf ans „ewige Eis“ auf 2750m. Die Kaunertaler Gletscherstraße bietet ein einmaliges Fahrerlebnis: Vom Tal bis zum höchsten Punkt dieser malerischen Tour erleben Sie eine große Vielfalt an Lebensräumen und die Tiroler Bergwelt zeigt Ihre verschiedenen Facetten.
 

Kühtai Tour (116,4 km)

Die Kühtai Tour führt durch das Sellraintal, welches für seine naturbelassene Landschaft bekannt ist und zwiin das Lüsenstal bis es weiter geht ins Kühtai. Das Kühtai diente einst als Jadgsitz von Kaisern und Grafen, heute ist der Ort als beliebte Wintersport- und Wandergegend bekannt.  Die Tour führt sie weiter durch das nördliche Ende des Oetztals und zurück zum Interalpen-Hotel Tyrol. Als Mittagspause bietet sich ein Stopp beim Stift Stams an. Das prunkvolle Zisterzienserkloster wurde im Jahr 1273 gegründet und ist schon von Weitem an seinen markanten Zwiebeltürmen zu erkennen. 

AlpspiX Tour (165,1 km)

Die AlpspiX Tour für Sie Richtung Telfs am Mieminger Plateau vorbei, weiter bis zum Fernpass. Der Fernpass schreibt eine lange Geschichte und beeinflusste den Handel in Europa maßgeblich.  So bauten bereits die Römer im Jahr 46/47 auf dem Fernpass eine Straße, die bis ins Mittelalter bestand.  Die Fernpasstraße schlängelt sich über den Gebirgspass Richtung deutsche Grenze. Die AlpspiX Tour führt weiter Richtung Norden, bis Sie die Grenze zu Deutschland überqueren. Auf der deutschen Seite der Tour fahren Sie durch ein Naturschutzgebiet, vorbei am Schloss Lindenhof, Richtung Garmisch-Partenkirchen. Hier lohnt sich ein Besuch der AlpspiX Aussichtsplatzform, bei der Sie auf über tauschend Meter einen wunderschönen Ausblick ins Tal und auf die Zugspitze haben. Anschließend geht es zurück zum Interalpen-Hotel Tyrol. 

Achensee Tour (174 km)

Diese 174 km lange Tour führt Richtung Norden an Mittenwald vorbei bis zum Sylvenstein Stausee. Den Stausee überqueren Sie über die 329m lange Faller-Klamm Brücke. Von dort haben Sie einen herrlichen Ausblick auf den Stausee und das umliegende Bergpanorama. Die Tour führt weiter zum Achensee, der größte See in Tirol, der für seine hervorragende Wasserqualität bekannt und ein beliebtes Ausflugsziel in der Region ist.  Fahren Sie weiter Richtung Innsbruck, die Landeshauptstadt von Tirol und schließlich zurück zum Startpunkt – Ihr Interalpen! 
 

„Ötztaler Gletscherstraße“ Tour (170,2 km)

Diese Tour führt durch das Ötztal, einem Seitental des Inntals. Sie fahren vorbei am Stuibenwasserfall, dem höchsten Wasserfall in Tirol, weiter Richtung Süden. Das Ötztal ist 1991 weltweit durch den Fund des „Ötzi“ bekannt geworden und gilt als bedeutende Region in der Menschengeschichte. Das Ötztal zeichnet sich nicht nur durch seinen geschichtlichen Reichtum, sondern auch durch die malerische Landschaft aus. Die Tour führt weiter zur Ötztaler Gletscherstraße. Dort erreichen Sie den höchsten asphaltierten Punkt der Alpen auf über 2.830m. Anschließend geht es retour zum Interalpen-Hotel Tyrol.  

Kommentare

comments powered by Disqus

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×