Badespass im Interalpen

Badespass im Interalpen

Beim Blick auf den Interalpen-Pool freut sich jedes Kind auf Badespaß und den Sprung ins kühle Nass. Doch möchte man mit Mama und Papa im großen Becken um die Wette schwimmen, muss man sich schon sicher über Wasser halten können. Schwimmen lernen bedarf Zeit und Übung –warum also nicht den Urlaub dafür nutzen? Mit einer großzügigen Poollandschaft und einem ausgebildeten Schwimmlehrer bietet sich das Interalpen-Hotel Tyrol perfekt dafür an. 

Vielen unserer Stammgäste ist Harald Bergmann ein Begriff. Er leitet seit knapp 15 Jahren alle Schwimmstunden im Interalpen-Hotel Tyrol und hat schon so manchem Kind die Scheu vor dem Wasser genommen. Harald Bergmann ist staatlich geprüfter Schwimmtrainer und hat über 20 Jahre Erfahrung in diesem Bereich. Von Anfänger bis Leistungssportler betreut er schwimmbegeisterte Kinder und Gäste im Interalpen, ist aber nebenbei auch in der Schwimmschule in Telfs tätig, bleibt dadurch am Ball und entwickelt sich stets weiter. Die individuelle Betreuung steht bei dem erfahrenen Schwimmtrainer an erster Stelle. Eine Einheit dauert 30 Minuten und findet immer nur individuell statt, da man nur im Einzelunterreicht optimal auf die Person und dessen Bedürfnisse eingehen kann. Nach dem methodischen Aufbau steht das Gewöhnen an das Wasser zuerst auf dem Programm, denn Vertrauen zum kühlen Nass bildet die Basis für alle weiteren Schritte. Hat man sich an das Element gewöhnt und fühlt sich im Wasser wohl, kann man mit Schwimmtechniken beginnen.

Auch wenn der methodische Aufbau das Rückschwimmen als einfachste Variante sieht, sich über Wasser zu halten, nähert sich jedes Kind diesem Sport auf seine Weise an. Viele Kinder lieben es zu Tauchen und bauen erst nachher ihre Fähigkeiten zum Brustschwimmen langsam auf. Wichtig ist, dass Harald Bergmann jedes Kind auf seinem individuellen Level abholt und darauf die Schwimmeinheit aufbaut. Je nach erreichtem Level kann der Schwimmkurs auch mit einem Schwimmabzeichen beendet werden, da der erfahrene Schwimmtrainer des Interalpen über die Befähigung verfügt, österreichische Schwimmabzeichen abzunehmen. So wird den kleineren Kinder der Oktopus oder Frühschwimmer verliehen, geübtere Schwimmer können aber auch die Prüfung zum  Freischwimmer oder Fahrten- bzw. Allroundschwimmer absolvieren. 

So sind die Schwimmeinheiten nicht nur für Kinder spannend, Gäste jeder Altersklasse können ihren Schwimmstil verfeinern oder neue Techniken erlernen. Dass man nie zu alt ist Neues zu erlernen, beweist Harald Bergmanns Schüler, der mit über 80 Jahren das Kraulen begonnen hat. So kann der Schwimmunterricht eine spannende und bereichernde Erfahrung im Urlaub sein – dem Badespaß im Interalpen steht also nichts im Weg!

Kommentare

comments powered by Disqus

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×