Birkenwald_Interalpen-Hotel Tyrol

Der goldene Herbst oder doch die kuschlige Zeit im Jahr?

Die Tage werden kürzer und der goldene Herbst wechselt sich mit nebligen Regentagen ab. Was kann man seinem Körper trotz Zeitumstellung und kalten Temperaturen Gutes tun und wie kann man sich diese Jahreszeit schön gestalten? Wir haben mit den Interalpen-Trainern Patrick, Kai und Simone gesprochen, die alle große Herbst-Fans sind und sie meinen, dass man unsere Region genau in dieser Jahreszeit noch einmal so richtig schön genießen kann. Eines dürfe man dabei aber nicht vergessen: gemütliche Stunden zu Hause zu verbringen!

Es wird früher dunkel, die Winterjacken werden aus den Schränken geholt und die ersten Schals angelegt. Besonders nach der Zeitumstellung, die letzte Woche erfolgte, ist der Beginn der kalten Jahreszeit spürbar. Bereits ab 18:00 Uhr wird es dunkel und alles fühlt sich irgendwie später an. Doch wie reagiert unser Körper auf diese Umstellung?

Die berühmte Herbst-Depression ist den Interalpen-Trainern zufolge hauptsächlich Kopfsache. Natürlich braucht der Körper eine Weile, um sich auf die Zeitverschiebung und die kurzen, dunklen Tage umzustellen. Man fühlt sich früher müde und ist dazu verleitet, abends nach der Arbeit nichts mehr zu unternehmen. Doch gerade davon raten die drei erfahrenen Trainer ab: die letzte Herbst-Sonne sollte man nutzen und die schöne bunte Jahreszeit mit Freunden und Familie genießen. Dann macht der Herbst auch richtig Spaß und das tut nicht nur unserem Körper, sondern auch unserem Befinden gut. Fitnesstrainer Patrik meinte dazu, dass es die perfekte Zeit wäre, die frische Luft zu genießen. Die Temperaturen sind nicht zu warm, aber auch noch nicht zu kalt, wodurch sich unser Körper schneller anpassen kann. „Außerdem ist es wichtig, noch ein bisschen Vitamin D von der letzten Herbst-Sonne zu tanken“, stimmt Kai seinem Kollegen zu.

Die letzten Öffnungstage aktiv und gemütlich zu gestalten war dem Interalpen-Hotel Tyrol Team ein großes Anliegen. Für unsere aktiven Naturliebhaber wurde ein abwechslungsreiches Aktivprogramm mit Herbstwanderungen und Nordic Walking im umliegenden Leutaschtal und dem Seefelder-Hochplateau geboten. Außerdem konnte man an den kühlen und nebeligen Morgenstunden ein „aktives Erwachen“ mit Yoga oder Pilates erleben. Alle Ruhe-Suchenden genossen entspannende Saunaaufgüsse, den großzügigen Wellnessbereich oder eine wohltuende Behandlung. Highlight an diesen traumhaften Herbsttagen sind aber die Sonnenliegen rund um das Interalpen-Hotel Tyrol. In eine warme Wolldecke gewickelt, mit einem guten Buch in der Hand kann man den Blick ins Inntal richtig genießen. Und wenn einem die Temperaturen in den Tiroler Bergen dann doch zu frisch werden, kann man eine feine Tasse Tee bei der Interalpen-Teatime im Salon Bellevue zu sich nehmen oder einen Bastelabend gemeinsam mit der Familie im Tipsi-Club verbringen. So gestalteten vielfältige Angebote die Herbsttage im Interalpen sowohl für Erholungssuchende als auch für aktive Genießer zu einer perfekten Auszeit. 

Wir hoffen, Ihnen ein paar Anregungen mitzugeben, wie Sie sich in dieser Jahreszeit wohlfühlen und was Sie auch Ihrem Körper Gutes tun können. So freuen wir uns schon jetzt, Sie nach unserer Schließphase im November zum Winterbeginn wieder bei uns begrüßen zu dürfen. 

Kommentare

comments powered by Disqus

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×