Birnen Chutney à la Interalpen

Die Birnenzeit beginnt!

Herbstzeit ist Birnenzeit - Die Tage werden kürzer, die Temperaturen sinken langsam und gleichzeitig wird alles bunter: Mit dem meteorologischen Herbstbeginn, startet ebenso die Haupterntezeit von Kernobstfrüchten: Im September findet man neben einer Vielfalt von Äpfeln auch Birnen jeglicher Sorten. Lassen Sie sich vom heutigen Blogartikel inspirieren!

Mit über 5.000 verschiedenen Sorten gilt die Birne als wichtiger Lieferant von Vitaminen und Nährstoffen für unseren Körper. Einerseits stärkt das Obst einerseits durch den hohen Vitamin C-Gehalt das Immunsystem sowie den Wundheilungsprozess und sorgt andererseits vor allem durch seine B-Vitamine für Ihr Wohlbefinden im Allgemeinen. Zudem regt der Reichtum an Ballaststoffen die Verdauung an, währenddessen das enthaltene Kalium entschlackend und entwässernd wirkt. Die süße und zugleich gesunde Frucht können Sie entweder als Ganzes genießen oder zum Backen und Kochen verwenden: von süßen Speisen wie Birnenkuchen und Birnenkompott über Herzhaftes wie Salate – es ist mit Sicherheit für jeden etwas dabei! Sind Sie auf der Suche nach Inspiration? Dann seien Sie gespannt auf unseren Interalpen-Tipp:

Interalpen-Birnen Chutney

Zutaten:

  • 4 mittelreife Birnen
  • 50 ml weißer Portwein
  • 200 ml Weißweinessig
  • 200 g Zucker
  • 1 Schalotte
  • 1 Chilischote
  • 1 kleines Stück Ingwer
  • 1 Zitrone
  • Salz
  • Rosmarin

Zubereitung

Die Schalotte würfeln und im Topf farblos anschwitzen. Anschließend den Saft einer Zitrone auspressen, die Birnen schälen, entkernen und in 1 cm große Würfel schneiden und mit dem Zitronensaft mischen. Den Zucker in einem Topf hellbraun karamellisieren, mit 50 ml weißem Portwein und 200 ml Weißweinessig ablöschen und bei mittlerer Hitze köcheln lassen, bis sich das Karamell auflöst. Birnen, Ingwer, eine Messerspitze Chili, Rosmarin und 2 Prisen Salz zugeben. Alles aufkochen und bei mittlerer Hitze unter gelegentlichem Rühren 25 Minuten köcheln lassen. Das Chutney sofort in saubere Gläser füllen, verschließen und umgedreht auf dem Deckel abkühlen lassen.

Kommentare

comments powered by Disqus

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×