Weihnachtskekse im Interalpen-Hotel Tyrol

8% Ermäßigung
bei einem Aufenthalt von 4 bis 6 Übernachtungen

Ferienpauschale
7 Tage wohnen - 6 Tage zahlen

Zusätzlich 5% Treuebonus
ab dem dritten Aufenthalt

Ein Klassiker unter den Plätzchen und die süßesten Sterne der Weihnachtszeit – die Zimtsterne

Zimtsterne zählen zu den absoluten Klassikern unter den Weihnachtskeksen. Die aus Schwaben stammenden Plätzchen dürfen auch in der Interalpen-Keksdose nicht fehlen. 

Die Zimtsterne haben eine lange Geschichte im deutschsprachigen Raum: 1536 wurden Zimtsterne zum ersten Mal erwähnt. So sagt man, dass ein Kardinal namens Lorenzo Campeggio dem deutschen Kaiser Karl V. genau diese Plätzchen bei einem Besuch servierte. Es vergingen jedoch noch ungefähr 200 Jahre, bis die Zimtsterne es in deutsche Kochbücher geschafft haben. Denn Zimt war vor dem 18. Jahrhundert nur bei Wohlhabenden und Adeligen bekannt. Warum der Zimtstern sein sternförmiges Aussehen erhielt, weiß man nicht. Vermutet wird jedoch, dass er den Stern von Bethlehem darstellen soll. 
 

Heutzutage sind Zimtsterne zu Weihnachten nicht mehr wegzudenken und auch im Interalpen-Hotel Tyrol gehören die Kekse zur Weihnachtszeit einfach dazu. Die Interalpen-Patissiers Michael Hollaus und Nadine Hicker verraten das Zimtsternrezept: 

Teig
150 g   Marzipan
150 g   Zucker
37 g     geriebene Mandeln (ungeschält) 
37 g     geriebene Haselnüsse (ungeschält) 
50 g     Eiweiß (Eiklar von 2 Eiern)
9 g       Zimt
1 Msp  Vanille
60 g     Semmelbrösel 

Glasur 
150 g    Staubzucker
30 g     Eiweiß 

 

Zubereitung
Das Backrohr bei 170 Grad vorheizen. Das Marzipan weich werden lassen (beispielsweise in der Mikrowelle). Die Zutaten langsam verrühren und das Marzipan vermengen. Staubzucker und Eiweiß aufschlagen. Den Teig ausrollen, die Staubzucker-Eiweiß-Glasur auf den Teig streichen und Sterne ausstechen. 


Tipp aus der lnteralpen-Küche
Zimtsterne lassen sich perfekt mit Weihnachtspunsch oder einer heißen Schokolade genießen.   
 

Wir wünschen gutes Gelingen und eine wunderbare Adventszeit!

Kommentare

comments powered by Disqus

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×