Zitronentarte mit Baiserhaube

8% Ermäßigung
bei einem Aufenthalt von 4 bis 6 Übernachtungen

Ferienpauschale
7 Tage wohnen - 6 Tage zahlen

Zusätzlich 5% Treuebonus
ab dem dritten Aufenthalt

Erfrischende Zitronentarte mit Baiserhaube

An heißen Sommertagen möchte man nur ungern auf süße Köstlichkeiten verzichten. Daher haben sich unsere Interalpen-Patissiers etwas ganz besonderes ausgedacht: Die Zitronentarte mit Baiserhaube schmeckt unglaublich lecker und sorgt mit ihrer fruchtigen Zitrusnote für raffinierte Frische - Mit diesem Rezept kommen Sie sofort in Urlaubsstimmung! 

Für den Mürbteig:

  • 200 g Zucker 
  • 400 g Butter
  • 600 g Mehl
  • 1 TL Salz
  • 2 Eier

Zucker, Butter, Mehl und Salz abbröseln. Sobald sich ein Teig bildet, die Eier hinzugeben und kurz kneten. In eine Folie wickeln und eine Stunde in den Kühlschrank geben. Danach ausrollen und in einer Tarteform backen (ca. 15 Minuten bei 160 Grad).

Für die Zitronenfüllung:

  • 6 Eier
  • 10 Eigelb
  • 500 g Zitronensaft und Abrieb der Zitronenschale 
  • 3 Blatt eingeweichte Gelatine
  • 300 g Zucker
  • 350 g eiskalte, in Würfel geschnittene Butter

Eier, Eigelb, Zitronensaft und Zucker in einem Topf unter ständigem Rühren (Achtung, es brennt leicht an!) auf 90 Grad erhitzen, bis die Masse stockt. Danach die eingeweichte Gelatine dazugeben und alles in eine Schüssel umfüllen. Mit einem Mixer die eiskalte Butter einrühren, bis alles gut miteinander emulgiert ist. In die vorgebackeneTarteform geben und für 3 bis 4 Stunden kühlstellen. 

Für die Baiserhaube:

  • 100 g Eiweiß (3 bis 4 Eier)
  • 1 TL Salz
  • 2 EL Zitronensaft
  • 100 g Zucker
  • 100 g gesiebter Staubzucker 

Eiweiß mit Salz und Zitronensaft anschlagen und den Zucker langsam hinzufügen und steifschlagen. Den Staubzucker nur kurz unterheben. Die Massse mit Hilfe eines Dressierbeutels mit Sterntülle auf die Tarte auftragen und das Ganze im Rohr bei Oberhitze auf 250 Grad kurz überbacken oder mit dem Bunsenbrenner abflämmen.  

 

Interalpen-Tipp:

Garnieren und verzieren Sie die Tarte mit Blüten, frischen Heidelbeeren, Erdbeeren, Trauben und Minze. 

Kommentare

comments powered by Disqus

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×