Interalpen-Tipp

Herbstkulinarik mit Kren: ein Tipp aus der Interalpen-Küche

Wenn die Temperaturen sinken und der Herbst vor der Tür steht, freut man sich besonders auf eine wärmende Suppe. Beliebt ist beispielsweise Kürbiscremesuppe oder Kreationen mit Wurzelgemüse - doch wer oft vergessen wird: der Kren. 

In Deutschland unter dem Namen Meerrettich bekannt, wird er hauptsächlich als Beilage oder Frischkäseaufstriche verwendet. Doch Kren kann einem Gericht auch als Geschmacksträger dienen und eine eigene Note verleihen. Besonders kennzeichnend ist seine Winterhärte, durch welche man Meerrettich ab Oktober bis zum Frühjahr ernten kann, ohne Geschmacksverluste zu verzeichnen. Im heutigen Blog zeigen wir Ihnen wie Sie eine wundervoll herbstliche Suppenkreation mit Kren zaubern können. 
 

Semmelkrenschaumsuppe mit Schnittlauchöl

Zutaten Suppe:
2                  alte Semmeln
100g            Zwiebel
50g              Butter
250ml          Sahne
50ml            Weißwein
500ml          Rindsuppe
ca. 20g         Kren nach Geschmack
Salz, Pfeffer, Honig

Zutaten Schnittlauch Öl:
150g            Schnittlauch
100ml          Traubenkernöl

 

Zubereitung Suppe:
Zwiebel fein würfeln, in der Butter langsam goldbraun anrösten und mit Weißwein ablöschen. Mit Rindsuppe aufgießen. Die Semmel in Stücke reißen und mitkochen. Die Suppe mit Salz, Pfeffer, Honig und Kren würzen. Sahne hinzufügen und alles fein pürieren bis die Suppe eine schön cremige Konsistenz hat.

Zubereitung Schnittlauch Öl: 
Den Schnittlauch grob zusammenschneiden. Den Schnittlauch und das Traubenkern-Öl in einen hohen Becher geben und ca. 1 Minute mixen, bis ein grünes Öl entsteht.
Das Öl durch ein feines Sieb abseihen und anschließend ein paar Tropfen auf die Suppe geben. Mit einem Stiefmütterchen dekorieren. 

Wir wünschen gutes Gelingen und ein besonders herbstliches Geschmackserlebnis! Und für alle, die sich nach noch mehr Herbstkulinarik und einer Wohlfühlauszeit sehnen, empfehlen wir unseren Wellnessherbst im Interalpen-Hotel Tyrol
 

Kommentare

comments powered by Disqus

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×