Weihnachtsschmaus

8% Ermäßigung
bei einem Aufenthalt von 4 bis 6 Übernachtungen

Ferienpauschale
7 Tage wohnen - 6 Tage zahlen

Zusätzlich 5% Treuebonus
ab dem dritten Aufenthalt

Rezept-Tipp für einen gelungenen Weihnachtsschmaus

Die Weihnachtsfeiertage stehen vor der Tür und neben all den hektischen Einkäufen, Weihnachtsfeiern und Vorbereitungen, tut sich eine große Frage auf: Was wird an Heilig Abend serviert? 

An den himmlischen Tagen im Jahr steht eine feierlich fröhliche und genussvolle Zeit im Kreis der Familie und den Liebsten im Vordergrund. Die Interalpen-Küchenchefs verraten ein perfektes Rezept für die Weihnachtstage mit dem Sie Ihre Gäste bestimmt verzaubern:

Entenkeule mit Rotkraut und Knödel
(4 Personen)
Zutaten Ente
- 4 Entenkeulen 
- 1 Zweig Rosmarin
- 1 Orangenscheibe
- 500ml Speiseöl
- 500ml Butterschmalz
- Salz, Wacholder, Anis

Zubereitung Ente
Das Öl auf 85°C erhitzen, alle Zutaten einlegen und ca. 3 Stunden konfieren. 
Die Temperatur muss konstant über den ganzen Zeitraum gehalten werden bis die Entenkeulen weich sind. Dies erkennt man am besten daran, wenn sich der innere Knochen der Keule leicht vom Fleisch lösen lässt.

Zutaten Rotkraut
- 1 kg Rotkraut 
- Orangensaft, Apfelsaft, Portwein und Rotwein 
- 90g Gänseschmalz
- 130g Zwiebelwürfel
- 150g geriebener Apfel
- 20g Zucker
- 3 EL Apfelessig
- Brühe, Gewürzbeutel (Wacholder, Anis, Nelke, Lorbeer), Salz  

Zubereitung Rotkraut
Rotkraut in Streifen schneiden, mit Orangen- und Apfelsaft sowie Port- und Rotwein übergießen und in der Nacht in der Marinade ziehen lassen.
Zwiebel im Gänsefett anschwitzen, restliche Zutaten hinzufügen und das Rotkraut garziehen. Den Gewürzbeutel entfernen. 

Zutaten Kartoffelknödel
- 1kg Kartoffel, 400g Mehl
- Salz, Pfeffer, Muskat 
- 4 Eigelb (je nach Größe)
- evtl. Kartoffelstärke
Zubereitung Kartoffelknödel
Alle Zutaten gut vermengen (Vorsicht: nicht zu stark kneten) und zu kleinen Knödeln formen. Die Knödel in einem großen Topf in kochendes Salzwasser legen und 20 Minuten sieden lassen.
Tipp aus der Interalpen-Küche: 
Glasierte Maroni oder Äpfel harmonieren perfekt mit Ihrem Weihnachtsschmaus! Dazu lassen Sie Zucker langsam in einer trockenen Pfanne goldgelb schmelzen. Mit Wasser aufgießen, aber nicht umrühren, sondern einkochen lassen. Die geschälten Maroni bzw. Äpfel zugeben, kurz erwärmen und ein größeres Stück kalte Butter hinzufügen. Durch das einkochen der Maroni werden diese herrlich glasiert!

 

Tipp der Interalpen-Sommeliers
2012 Pinot Noir Holzspur
Weingut Reinisch, Thermenregion, Niederösterreich

„Das Weingut Reinisch versteht, mit Pinot Noir umzugehen! 
Der Pinot Noir Holzspur 2012 ist ein sehr gelungener Vertreter aus einem tollen Rotweinjahr: tolle, dicht gewobene Frucht in der Nase, feine Würze, leichte Fruchtsüße, dunkelrote Beeren, unterstützt mit schöner Tannin- und Säurestruktur am Gaumen. Eine äußerst elegante Erscheinung und ein Tropfen der wunderbar als Begleiter zu Ente, Gans und Wild passt, trotz, oder genau wegen seiner Zugänglichkeit!“
 

Das Interalpen-Team wünscht Ihnen gutes Gelingen und besinnliche Festtage! 
 

Kommentare

comments powered by Disqus

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×