BuchenAnfragen+43 50809-30Gutscheine
BuchenAnfragen+43 50809-30Gutscheine
Frauen Power am Weltfrauentag: Unsere Abteilungsleiterinnen
Team Hotel |

Weltfrauentag - Wir stellen Ihnen einige unserer Interalpen-Powerfrauen vor!

Happy International Women’s Day! 

FRAUEN.POWER.PUR im Interalpen-Hotel Tyrol! Haben Sie gewusst, dass im Interalpen-Hotel Tyrol insgesamt 11 starke Frauen die Geschehnisse der Abteilungen als Führungskraft leiten? Eines haben Sie alle gemeinsam: Sie sind inspirierende und motivierte Führungstalente und wir möchten Ihnen einige unserer Abteilungsleiterinnen vorstellen.

Wir sagen #DANKE und sind stolz darauf Sie zu unserem #topteam der #interalpencrew zählen zu dürfen.

 

 

Franziska Falkner

Leitung Marketing & PR

Wie unterstützt du andere Frauen erfolgreich zu sein? 
Es ist mir eine Herzensangelegenheit junge Talente zu begleiten und zu fördern. So beispielsweise unsere PraktikantInnen, DualstudentInnen oder UnistudentInnen, welche bei uns im Marketing-Team ihre berufliche Karriere starten.

Meine wichtigste Erkenntnis aus dem Jahr 2021 war ...
Mit Zuversicht, Mut und einer Prise Spaß schafft man auch herausfordernde Zeiten. Das Wichtigste dafür ist der Team-Spirit und der Zusammenhalt.

Wenn du eine Gruppenreise mit inspirierenden Frauen planen könntest, wen würdest du einladen?
Meine lieben Schul- und Unifreundinnen die inzwischen in aller Welt leben, ganz im Sinne unserer „guten alten Zeiten“; J.K.Rowling, um im Gespräch zu erfahren, wie die Geschichte weitergehen könnte; dann wären da noch Jane Goodall und Jeanne d’Arc, und auch meine Mum, Grandmas, und wenn es möglich wäre, auch die Generationen starker Frauen vor ihnen.

Um mehr weibliche Talente zu gewinnen und zu halten, sollten Unternehmen, und insbesondere die Hotellerie, meiner Meinung nach speziell die jungen Nachwuchstalente fördern und auf die lange Sicht hin Chancen zur (Weiter-) Entwicklung bieten, mit Aufstiegschancen bis hin zur inspirierenden Führungskraft – das ist meiner Meinung nach für alle Branchen und Unternehmen wichtig.

Wie gleichst du deine Verantwortung und den Stress im Beruf aus?
Ganz bewusst Momente mit Freunden und Familie wertschätzen. Zeit in der Natur verbringen, Sommer wie Winter. Meine ganz besondere Kraftquelle sind meine Pferde.

Nicole Ireland

Leitung Sales

Wie unterstützt du andere Frauen erfolgreich zu sein?
Ich glaube, viele Frauen haben im Verhältnis zu Männern leider ein sehr schlechtes Selbstbewusstsein und zweifeln viel mehr an sich und ihren Fähigkeiten. Man wächst in Herausforderungen hinein, wenn man sich traut, sie anzutreten. Frauen müssen sich das viel öfter trauen. Dazu ermutige ich andere Frauen so viel es geht.

Meine wichtigste Erkenntnis aus dem Jahr 2021 war, dass ich mich sehr stark über meine Arbeit definiere. Ohne eine sinnvolle Arbeit ist es für mich wirklich schwer, glücklich und zufrieden zu sein.

Wenn du eine Gruppenreise mit inspirierenden Frauen planen könntest, wen würdest du einladen?
Puh, das ist eine schwere Frage. Da gibt es viele.

Aus der Vergangenheit:

  • Virginia Woolf – Eine geniale Autorin die ihrer Zeit weit voraus war, vor allem auch was die Gleichstellung der Geschlechter betrifft.
  • Frida Kahlo – Sie muss eine unglaublich inspirierende, starke und spannende Frau gewesen sein. Sie hat sich nicht bremsen lassen und ihren Stil durchgesetzt.
  • Coco Chanel – Eine Powerfrau mit einer genialen Biografie: sie hat ihren weiblichen Charme einzusetzen gewusst um in Zeiten erfolgreich zu sein, als Frauen das selten schafften.

Aus der Gegenwart:

  • Angela Merkel - Sie hat sich in der meist von Männern geprägten Weltpolitik jahrelang erfolgreich eingebracht und hat für die Kompromissfindung in vielen schwierigen Situationen große Beiträge geleistet. Sie muss eine unglaublich schlaue und interessante Frau sein.  
  • Oprah Winfrey – Eine super spannende Frau, die sich von nichts unterkriegen hat lassen.
  • Michelle Obama – Eine inspirierende, schlaue Frau.

Was sollten Unternehmen und insbesondere die Hotellerie deiner Meineung nach tun, um mehr weibliche Fachkräfte zu gewinnen und zu halten?
Ich denke, dass flexiblere Arbeitsmodelle besonders Frauen helfen können, Beruf und Familie unter einen Hut zu bringen. Außerdem finde ich, dass verbesserte, staatlich geregelte und von Unternehmen unterstützte Kinderbetreuung sehr helfen würde, Frauen in der Arbeitswelt als Vollzeitkräfte zu halten. Für viele Frauen ist es nach wie vor so, dass sie sich zwischen Familie und Karriere entscheiden müssen. Das ist sehr schade. Wenn es immer normaler wird, dass Mann und Frau sich die Kinderbetreuung und Karenz teilen, würde das auch sehr helfen. Unternehmen in jeder Sparte können Frauen mit diesen Herausforderung mit flexibleren Arbeitsmodellen, die an die jeweilige Lebensphase angepasst werden können, helfen. Das würde mit Sicherheit auch die Abwanderung von Talenten aus den Unternehmen abwenden können und Mitarbeiterloyalität fördern.

Was ist dein Geheimnis für eine gute Work-Life Balance?   
Ich brauche für meinen Seelenfrieden genügend Zeit in der Natur und für Sport. So kann ich meine Batterien am besten wieder aufladen und auch bei der Arbeit meine beste Performance abgeben.

Theresa Lichtmannegger

Restaurantleiterin

Wie ermutigst du andere Frauen erfolgreich zu sein?
Ich bin der Meinung, Erfolg sollte nicht immer in Positionen oder Beförderungen gemessen werden. Erfolgreich kann man nur dadurch sein, dass man mit sich im Reinen ist, sich nicht verstellt und sich selbst treu bleibt.

Meine wichtigste Erkenntnis aus dem Jahr 2021 war, dass man die gemeinsame Zeit mit seinen Liebsten (Freunde und Familie) immer schätzen sollte, denn gerade die Ereignisse des letzten Jahres haben mir gezeigt, dass dies nicht immer selbstverständlich ist.

Wenn du eine Gruppenreise mit inspirierenden Frauen planen könntest, wen würdest du einladen?

  • Emma Watson, da sie sich stark macht für Frauenrechte
  • Coco Chanel, weil sie bereits 1910 mit ihren Entwürfen die Modewelt bewegt hat und dank Ihr das „kleine Schwarze“ nun bei jeder Frau im Schrank hängt
  • Meine Beste Freundin Daniela, die wie eine Schwester für mich ist und wir bei Ihren Yoga-Einheiten, unsere innere Mitte finden
  • Meine Oma und meine Mama, weil sie immer für mich da sind und mich in jeder Situation unterstützen

Um mehr weibliche Talente zu gewinnen und zu halten, sollten Unternehmen, und insbesondere die Hotellerie, meiner Meinung nach den Arbeitsplatz flexibler gestalten. So können Arbeitgeber Frauen mit Kindern den Wiedereinstieg in den Job und/ oder die Karriere erleichtern.

Wie gleichst du deine Verantwortung und den Stress im Beruf aus?
Meine freien Tage nutze ich immer voll aus. Ich liebe es im Winter Skifahren zu gehen oder zu wandern im Sommer; spannende Krimis zu lesen, Freundinnen zu treffen oder einfach die Abende bei gutem Essen, guten Wein und meiner besseren Hälfte Gernot, ausklingen zu lassen.

Nina Pinggera-Buchhammer

Reservierungsleitung

Wie ermutigst du andere Frauen zum Erfolg?
Indem ich Ihnen gleich von Anfang an das Gefühl vermittle, dass alles möglich ist wenn man mit Freude, Mut und Fleiß bei der Sache ist. Es ist wichtig sich nicht zu verstecken und vor allem sich nicht einschüchtern zu lassen. Jeder kann erfolgreich sein, wenn man mit Begeisterung bei der Sache ist - egal ob Mann oder Frau.

Was ist deine wichtigste Erkenntnis aus dem Jahr 2021?
Ich habe gelernt wie wichtig es ist in schwierigen und unstabilen Zeiten auf ein starkes Team vertrauen zu können, welches immer da ist wenn es gebraucht wird und einen unterstützt, ermutigt und Kraft gibt. Gemeinsam können auch Krisen bewältigt werden.

Wenn du eine Gruppenreise mit inspirierenden Frauen planen könntest, welche Person(en) würdest du einladen?

  • Angela Merkel – Sie hat als Frau in einer stark von Männern dominierenden Branche gezeigt, dass man mit Mut, Stärke und vor allem fachlichen Kompetenzen sich auch als Frau durchsetzen kann. Dafür hat Sie Respekt und Anerkennung verdient und diese auch auf höchster politischer Ebene erhalten.
  • Coco Chanel – Sie hat am Beginn des 20. Jahrhunderts mit einem kleinen Hut-Atelier in Paris angefangen und dieses mit viel Ehrgeiz zu einem Internationalen Imperium ausgebaut. Coco Chanel hat mit schlichter Eleganz die Emanzipation modisch zum Ausdruck gebracht.

Um mehr weibliche Talente zu gewinnen und zu halten, sollten Unternehmen, und insbesondere die Hotellerie, meiner Meinung nach gute Arbeitsbedingungen schaffen, die ein hohes Maß an Flexibilität bringen um alles unter einen Hut zu bringen ohne auf etwas verzichten zu müssen. Somit schafft man für weibliche Talente und Fachkräfte ein ideales Umfeld, um sich unabhängig von den jeweiligen privaten Gegebenheiten, entfalten zu können.

Wie gleichst du deine Verantwortung und den Stress im Beruf aus?
Sport ist immer ein guter Ausgleich zu einem stressigen Arbeitstag.
Sei es bei einer entspannenden Yoga-Stunde oder aber auch beim Skifahren oder E-Biken hier in den schönen Tiroler Bergen.

Anke Reck

Leitung Buchhaltung

Wie ermutigst du andere Frauen zum Erfolg?
Mit der eigenen Biographie – Familiengründung bedeutet noch lange nicht den Ausstieg aus Beruf und Karriere.

Meine wichtigste Erkenntnis aus dem Jahr 2021 war …
„Man braucht im Leben nichts zu fürchten, man muss es nur verstehen“ ein  Zitat Marie Curies, welches auf viele Themen des Alltags anwendbar ist.

Wenn du eine Gruppenreise mit inspirierenden Frauen planen könntest, wen würdest du einladen?
Marie Curie, die mir hoffentlich erklärt, wie sie sich in der damaligen Gesellschaft durchgesetzt hat und Queen Elisabeth, die mich vielleicht in das Geheimnis ihrer unglaublichen Contenance einweiht.

Um mehr weibliche Fachkräfte zu gewinnen und zu halten, sollten Unternehmen, und insbesondere die Hotellerie, meiner Meinung nach...
…mehr Teilzeitstellen anbieten

Was ist dein Geheimnis für eine gute Work-Life Balance?   
Natur. Bauernhof. Garten.

Lisa Remesch

Empfangschefin

Wie unterstützt du andere Frauen erfolgreich zu sein?
Wir alle brauchen Menschen, die uns anfeuern, an unsere Stärken erinnern und an schlechten Tagen aufmuntern. Daher versuche ich genau das für andere Frauen zu sein, eine Verbündete und Mentorin. Ich möchte ihnen helfen, sichtbarer zu werden und biete auch hinter den Kulissen meine Unterstützung an. Wenn mir das gelingt, freue ich mich sehr.

Meine wichtigste Erkenntnis aus dem Jahr 2021 war, dass meine Gesundheit, einschließlich meiner psychischen Gesundheit, und die meiner Lieben über allem steht. Ich nehme mir Zeit für mich und meine Familie und achte mehr auf meine Bedürfnisse. Auf diese Weise bleibe ich ausgeglichen und kann in meinem beruflichen Umfeld weiterhin mein Bestes geben.

Wenn du eine Gruppenreise mit inspirierenden Frauen planen könntest, wen würdest du einladen?

  • Astrid Lindgren - Sie hat in der Kindheit Vorbilder für Jungen und Mädchen geschaffen, sie hat vor allem Mädchen ermutigt und ihnen den Weg gezeigt. Von ihr haben wir gelernt, dass Mädchen genauso stark und selbstbewusst sein können wie ihre Brüder und Väter.
  • Emma Watson - In ihrer Rolle als Hermine Granger hat sie vielen Mädchen gezeigt, dass man klug und ehrgeizig sein und es in allen Bereichen mit Jungen aufnehmen kann. Sie setzt sich immer selbstlos für ihre Freunde ein und bleibt sich selbst treu. Emma Watson kämpft für die Rechte der Frauen. Sie ist seit 2014 Botschafterin von UN Women und hat die Kampagne HeForShe ins Leben gerufen, die Männer und Jungen dazu aufruft, soziale und kulturelle Barrieren abzubauen.
  • Meine Mutter -Sie ist der mutigste, herzlichste und liebevollste Mensch, den ich kenne. Sie ist mein größtes Vorbild und meine größte Unterstützerin. Sie hat mich gelehrt, für mich selbst und für andere einzustehen, und mich ermutigt, meinen Weg im Leben zu finden.

Um mehr weibliche Talente zu halten und anzuziehen, sollten Unternehmen und insbesondere die Hotellerie meiner Meinung nach flexible Arbeitszeiten anbieten, die sich gut mit anderen Lebensbereichen (z. B. der Familie) vereinbaren lassen. Frauen suchen nach Aufgaben, mit denen sie sich wirklich identifizieren können und die zu ihrer Lebenssituation passen. Außerdem sollten Unternehmen Führungsmöglichkeiten anbieten und Frauen dabei unterstützen, diese Chance zu ergreifen. Frauen sind besorgt, dass ihre Qualifikationen nicht ausreichen oder dass andere sie nicht unterstützen würden.

Wohin möchtest du im Jahr 2022 gerne reisen?
Mein Traum ist es nach Norwegen und ans Nordkap zu reisen. Ich liebe die Stille, die wilde Natur mit ihren Fjorden, Gletschern und der atemberaubenden Landschaft. Hier kann ich mich am besten erholen und abschalten. Außerdem hoffe ich, dass mein Traum die Polarlichter zu sehen eines Tages wahr wird. 

Christine Riedl-Knief

Guest Relation Managerin/ Stellvertretende Direktorin

Wie unterstützt du andere Frauen erfolgreich zu sein?
In dem ich mein Wissen weitergebe und mit Rat und Tat zur Seite stehe. Für Fragen immer offen sein, Bestätigung geben und sachliche Kritik üben.

Meine wichtigste Erkenntnis aus dem Jahr 2021 war, dass wir gut durch die schwierige Zeit wärend der Corona-Pandemie gekommen sind und diese Herausforderung meistern konnten.

Wenn ich eine Gruppenreise mit inspirierenden Frauen planen könnte, würde ich folgende Person(en) einladen:
Ich würde gerne mit Anne Will und Maybrit Illner eine Reise planen, da ich sie beide gleichermaßen schätze, ihre Intelligenz, ihr Fachwissen und ihre Kompetenz beeindrucken mich sehr. Als Spaßfaktor würde ich Barbara Schöneberger mit dazu einladen.

Um mehr weibliche Fachkräfte zu gewinnen und zu halten, sollten Unternehmen, und insbesondere die Hotellerie, meiner Meinung nach Chancengleichheit, Mitspracherechte, Aufstiegsmöglichkeiten, Entwicklungsperspektiven, flexiblere Arbeitszeiten anbieten. Außerdem sollten für Frauen mit Kindern Betreuungsmöglichkeiten geschaffen werden.

Wie gleichst du deine Verantwortung und den Stress im Beruf aus? 
In meiner Freizeit bin ich sehr gerne in der Natur unterwegs, im Sommer und im Herbst gehe ich viel Wandern und im Winter zum Skifahren. Dadurch kann ich meine Batterie am besten wieder aufladen und man bekommt eine innere Zufriedenheit.

Cornelia Wimmer

Leitung Meetings & Events

Wie ermutigst du andere Frauen zum Erfolg?
Ich unterstütze Frauen erfolgreich zu sein, indem ich ihnen Verantwortung übertrage, sie herausfordere, sie unterstütze und eine Atmosphäre schaffe, die zum kreativen Ideen-Austausch und Brainstorming anregt. Wer Verantwortung hat oder Neues probiert, macht auch Fehler – wichtig ist es, Fehler zugeben zu können und daraus zu lernen! Nur wer etwas wagt und über den Tellerrand hinausblickt, gewinnt. 

Meine wichtigste Erkenntnis aus dem Jahr 2021 war, dass man viel lernt & sich weiterentwickelt, wenn man die eigene Komfortzone verlässt.
Mir wurde im September die Stelle als Abteilungsleiterin angeboten und ich hatte anfangs Zweifel, ob ich für diese Position geeignet oder besser gesagt „geschaffen“ bin. Heute bin ich froh, dass ich über meinen eigenen Schatten gesprungen bin und mich für diese Herausforderung entschieden habe. Es ist ein täglicher Lernprozess mit erfolgreichen Momenten, aber auch Rückschlägen & Hürden, die es zu meistern gilt. Wichtig ist einfach, dass man „sich selbst treu bleibt“ … und die eigenen Selbstzweifel werden mit jeder neuen Erfahrung weniger!

Wenn ich eine Gruppenreise mit inspirierenden Frauen planen könnte, würde ich folgende Person einladen:
Ich würde Michelle Obama auf diese Reise mitnehmen. Durch ihren Mut, ihre Stärke und ihre Herzlichkeit war sie einerseits eine Stütze und starke Schulter für den „mächtigsten“ Mann der Welt, hat dabei aber ihre eigenen Ziele und Werte nie aus den Augen verloren – sie hat ihre Bekanntheit stets genutzt, um den Armen & Bedürftigen zu helfen und sich für das Gute eingesetzt.

Was sollten Unternehmen und besonders die Hotellerie tun, um mehr weiblich Talente zu gewinnen und zu halten?
Familie und Arbeit lässt sie manchmal schwer vereinen – ich denke, dass sich Unternehmen in Zukunft vermehrt dem Thema „flexible“ Arbeitszeitmodelle widmen müssen, um Müttern den (Wieder-)Einstieg in die Jobwelt zu ermöglichen und ihnen damit eine Chance zu geben, ihr fachliches Können unter Beweis zu stellen.

Was ist dein Geheimnis für eine gute Work-Life Balance?   
Meinen Ausgleich finde ich, wenn ich mit meiner Familie & meinen Freunden zusammen bin, an der frischen Luft und in den heimischen Bergen. Egal ob beim Wandern, Ski touren gehen oder beim Lesen, in diesen Momenten kann ich den Arbeitsalltag hinter mir und meine Gedanken schweifen lassen.